AKTUELL

Neue Sommerkollektion

[ weiterlesen ]


Messverfahren bei Kompressionsstrümpfen

Unsere Körperflüssigkeiten, wie Blut und Gewebsflüssigkeit, sind permanent in Bewegung. Manchmal sind allerdings die Transportwege versperrt oder

funktionieren nicht richtig. Dann ist Hilfe vonnöten, um ernste Schäden zu verhindern. Bei Venenleiden, die oft erblich bedingt sind, in der Schwangerschaft

oder durch häufiges Stehen auftreten, kommen Kompressionsstrümpfe zum Einsatz, die individuell angepasst werden. Sie üben von außen einen genau

definierten mechanischen Druck auf die erweiterten venösen Gefäße und das Bein aus, wodurch die kranken Venenklappen wieder schließen und ihren

Zweck als Rückstauventil erfüllen können. Im Bereich der Kompressionsstrumpfversorgung sind wir auf den neusten Stand der Technik. Per Infrarotscanner

können wir den Umfang Ihrer Beine bis auf den Millimeter genau vermessen. Natürlich beherrschen wir auch das analoge Vermessen Ihrer Beine mit dem

Maßband.

Angaben zum Messverfahren:

  • Sie können direkt mit der Verordnung vom Facharzt zu uns kommen, wir vergeben zum Vermessen Ihrer Strümpfe keine Termine.
  • Da über den Tag hinaus die Beine und Füße immer etwas anschwellen, bitten wir Sie, morgens so früh wie möglich zu uns kommen, damit wir Ihre Beine so vermessen können, dass die Strümpfe später eine optimale Kompression ausüben können.

Wenn Sie noch Fragen haben zum Thema Kompressionsstrümpfe können Sie uns gerne zu unseren Öffnungszeiten anrufen. Wir beantworten diese dann gerne.