AKTUELL

Neue Sommerkollektion

[ weiterlesen ]


Diabetes Therapieschuhe

Fußschützendes Schuhwerk für Patienten mit erhöhtem Risiko für das diabetische Fußsyndrom ist keine Frage des Geldes. Bis auf den gesetzlichen Eigenanteil und die gesetzlichen Zuzahlung übernimmt die gesetzliche Krankenkasse, bei entsprechender Indikation und Verordnung, die Kosten für die Schuhversorgung.

Der Ablauf für die Erstversorgung von Diabetes-Therapieschuhen mit diabetes adaptierter Fußbettung sieht wie folgt aus:

  • der zuständige Arzt ( Diabetologe oder Hausarzt ) verordnet die Schuhe mit entsprechenden Einlagen
  • Sie kommen mit der Verordnung zu uns in das Fachgeschäft
  • wir nehmen Abdrücke und Fotos Ihrer Füße und suchen das Schuhmodell aus
  • wir reichen das Rezept mit den Abdrücken und Fotos per Kostenvoranschlag bei Ihrer Krankenkasse ein
  • nach der Genehmigung melden wir uns telefonisch bei Ihnen, um einen Abholtermin der Versorgung mit Ihnen zu vereinbaren.

Hier einige Beispiele wie eine Versorgung mit Diabetes-Therapieschuhen aussehen kann:

Wir haben auch die technischen Möglichkeiten für eine elektronische Fußdruckmessung, um bei Ihrer Versorgung Druckspitzen ermitteln zu können. Da diese Art der Vermessungstechnik zeitaufwendig ist, vereinbaren Sie bitte einen zeitnahen Termin mit uns.

Wenn diese Art der Versorgung nicht mehr ausreichend ist, können auch orthopädische Maßschuhe gefertigt werden. Der Ablauf für diese Versorgung ist umfangreicher. Genaueres können sie im Bereich orthopädische Maßschuhe nachlesen.

Falls Sie noch Fragen haben, melden Sie sich telefonisch oder kommen Sie zu unseren Öffnungszeiten vorbei.

Wir freuen uns auf Sie

Ihr Hüneke & Jahns Team