Therapieschuhe für Kinder

Ist der kindliche Fuß in einer Fehlstellung, ist diese häufig angeboren und lässt sich in der Regel gut konservativ behandeln. Grundsätzlich sollte die Fehlstellung des Kinderfußes so früh wie möglich behandelt werden, um Folgeschäden zu vermeiden.

Die Therapieschuhe werden individuell angemessen und ausgewählt ,dies gilt für Kinder, Jungendliche und ebenso bei Versorgungen für Erwachsene, damit wir ein bestmöglichstes Behandlungsziel erreichen können. 

Therapieschuharten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene:

  • Antivarusschuhe: ein kindlicher Sichelfuß kann durch so einen Schuh in Verbindung mit einer Einlagenversorgung in eine normale Fußform gebracht werden, da die Knochen und Gelenkstrukturen bei Kindern noch nicht komplett entwickelt sind. Die Form und Konstruktion dieser Schuhe dienen dazu, der nach innen rotierten Fußfehlstellung entgegen zu wirken.
  • Orthesenschuhe: Trägt ihr Kind, Jugendlicher oder Erwachsener Orthesen, so passen diese meist nicht in normale Konfektionsschuhe. Orthesen-
   schuhe bieten genügend Platz für  den Fuß und die Orthese, da diese individuell vermessen und angepasst werden können.

  • Stabilschuhe: Dieser Schuh bietet durch unterschiedliche Konstruktionsmerkmale vielseitige Einsatzmöglichkeiten bei Kindern und Jugendlichen mit Fuß- und Gehproblemen. Nach unser langjährigen Erfahrung bewährt sich dieser Schuh bei der Ruhigstellung schmerzhafter Fußgelenke und stützt und führt neurologisch gestörte und schwache Gelenke. In Verbindung mit einer individuell gefertigten Maßeinlage verhilft er zur optimalen Bettung leichter und mittelgradiger Fußdeformitäten.

Bei Fragen zu den Therapieschuhen melden Sie sich telefonisch oder kommen Sie zu unseren Öffnungszeiten in unser Fachgeschäft.

Ihr Hüneke & Jahns Team