Orthopädische Schuhzurichtungen

Es gibt viele Menschen die sich mit kleinen oder auch schon bedeutenderen Fußproblemen rumärgern.

Oft stellt sich heraus, dass schon geringe Veränderungen am konfektionierten Schuh große Wirkung zeigen.

Diese Arbeiten am Schuh nennt man "orthopädische Schuhzurichtung".

Grob lassen sich die Zurichtungen auf drei Bereiche aufteilen:

  • Maßnahmen an der Sohle
  • Maßnahmen am Absatz
  • Maßnahmen im Schaftbereich

Änderungen an der Sohle werden immer dann vorgenommen wenn der Fuß in seiner Abrollfunktion gestört ist.

Indikation für Abrollhilfen am Absatz und an der Sohle:

  • Schmerzhafter Spreizfuß
  • Hallux Rigidus
  • Hallux Valgus
  • Arthrose in den Zehengelenken
  • Schmerzhafte Bewegungen/ Einschränkungen im Sprungelenk
  • Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule

Indikation für Änderungen am Absatz:

  • Achillesehnen Probleme
  • Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule
  • Haglundferse

Indikation für Schaftänderungen / Leder dehnen / weiten

  • Zehenfehlstellungen (z.B. Krallenzehen , Hallux Valgus)
  • Haglundferse
  • Schmerzen im Breich der Innen- und /-Außenknöchel


Das Weiten der Schuhe ,die Pufferabsätze und eine Anbringung einer Längs-und /-Quergewölbestütze müssen privat bezahlt werden.


Bei Fragen zu diesem Thema können Sie uns gerne telefonisch kontaktieren oder Sie kommen zu unseren Öffnungszeiten vorbei.